Heilig-Blut-Andachtsbild für den Blutfreitag
Wir gestalten ein neues Heilig-Blut-Bild nach barockem Vorbild
- In Kooperation mit dem Museum für Klosterkultur


In diesem Kurs gestalten Sie Ihr eigenes Heilig-Blut-Bild nach barockem Vorbild. Das Bild besteht aus einem goldenen, gewickelten Rahmen, wird mit gefassten bunten Steinen verziert und mit handgeklöppelten Spitzen appliziert.
Das Bild richtet sich nach den ehemaligen Klosterwerkstätten wie Baindt, Gutenzell und Heggbach. Alle diese Klöster arbeiteten im Auftrag der Reichsabtei Weingarten zur optischen Verherrlichung der Heilig-Blut-Reliquie.
Das fertige Reliquienbild kann nach Abschluss des Kurses in der Basilika mit der Heilig-Blut-Reliquie gesegnet und berührt werden.
Zum Abschluss des Kurses hält Jürgen Hohl am 9. Mai einen Vortrag zur Geschichte des Heiligen Blutes. Der Dozent stellt Ihnen das Material komplett zur Verfügung und leitet Sie Schritt für Schritt an.
Der Dozent ist gelernter Dekorateur, Friseur, Damenhutmacher, Florist und ein absoluter Experte im Bereich der Klosterarbeiten. Aufgrund seiner großen Verdienste für das Brauchtum ist er Träger der Heimatmedaille der Heimatpflege Baden-Württemberg und der Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg.

Das Material wird gestellt. Vor Kursbeginn erhalten Sie eine Liste mit dem benötigten Handwerkszeug. Aufgrund der Komplexität des Bildes planen Sie zwischen dem ersten und zweiten Kurstermin mit etwa 30 Stunden Heimarbeit.

Anmeldeschluss ist wegen der Vorbereitung des Materials der 14. März 2018.

3 Tage, 14.04.2018, - 09.05.2018,
Samstag, 09:00 - 17:00 Uhr, 90 Min. Pause
Mittwoch, 18:00 - 19:30 Uhr
3 Termin(e)
Jürgen Hohl
M1110-011
Kursgebühr:
170,00
(keine Ermäßigung, inkl. Material und Vortragsabend)
Belegung: