Multi-Media-Vortrag
Die "gute" alte Zeit
Ein Blick zurück auf Land und Leute und das Gescheh`n von einst und heute

Gletscher formten dereinst das Relief unserer Landschaft. In der nachfolgenden Warmzeit eroberte die zurückkehrende Pflanzenwelt die Moränen-Hügel. Endstufe dieser natürlichen Entwicklung war der Wald, der Urwald.  Die bunte Vielfalt "wilder" Tiere begleitete diesen Prozess.
Doch irgendwann sind Menschen da, Nomaden aus Schwarzafrika.  Sie fischen und jagen, sammeln Pilze und Obst. Des Wanderns müde durch Wälder und Auen, beginnen sie schließlich Häuser zu bauen. Für Nahrung sorgt der Bauernstand, die Kriegerkaste schützt das Land. Mönche haben mit Bedacht, das Christentum zu uns gebracht.
Nun steht die Kirche mit all ihrer Pracht, neben dem Schloss, der weltlichen Macht. Weil in Zellen oder Klausen bibeltreue Menschen hausen, reift durch Entsagung pur die frühmonastische Kultur. Zum Schluss wollen wir noch rückwärts schauen, wie einst die "Väter" Land bebauen, als Mensch und Tier mit Muskelkraft unser "täglich Brot" beschafft.

1 Abend, 16.10.2018,
Dienstag, 20:00 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
Lothar Zier
N1091-01W5
Dorfgemeinschaftshaus Blitzenreute, Kirchstraße 10, 88273 Fronreute, Blitzenreute
5,00
(keine Ermäßigung, Abendkasse)
Belegung: