Geschichtswanderung durch das Baienfurt des „Dritten Reichs“
In Kooperation mit dem Denkstättenkuratorium NS-Dokumentation Oberschwaben

Kurz vor dem Jahrestag des Einmarsches der Franzosen in Baienfurt vor 76 Jahren soll der Rundgang durch den Ortskern an Plätzen, Häusern, Straßen und Gedenkorten anschaulich an die lokalen Ereignisse, an das Handeln und Leiden von Menschen in der NS-Zeit in Baienfurt erinnern.
Bei der Geschichtswanderung lässt der Baienfurter Lokalhistoriker und Beauftragte des Denkstättenkuratoriums Uwe Hertrampf die Baienfurter NS-Geschichte lebendig werden, indem er an passenden Orten auf den Aufstieg der NSDAP, die Gleichschaltung und die Unterdrückung, das Verhältnis des Nationalsozialismus zur Kirche, den Krieg und das Kriegsende eingeht. Dabei wird er vor allem auch – jeweils an deren Wohnstätten - das Schicksal der NS-Opfer und das Handeln der Verantwortlichen vor Ort beschreiben.

Treffpunkt: Parkplatz an der Achbrücke gegenüber der ev. Kirche

1 Nachmittag
Samstag, 24.04.2021, 14:00 - 16:00 Uhr,
1 Termin(e)
Uwe Hertrampf
S1011-02W2
3,00 € (keine Ermäßigung, Anmeldung erforderlich)

Belegung: 
 (Plätze frei)

Weitere Veranstaltungen von Uwe Hertrampf

Latein ist tot - es lebe Latein!
S4111-021
Mo 15.03.21
16:00 – 17:30 Uhr
Weingarten
 neu 
In Kooperation mit dem Denkstättenkuratorium NS-Dokumentation Oberschwaben
S1011-01W2
Mo 19.04.21
19:30 – 21:30 Uhr
Baienfurt
In Kooperation mit dem Denkstättenkuratorium NS-Dokumentation Oberschwaben und dem Studentenwerk Weiße Rose
S1011-011
Sa 12.06.21
15:00 – 17:30 Uhr
Weingarten