Vortrag zum Tag des offenen Denkmals 2021
Sein und Schein in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege

Das diesjährige Motto des bundesweit veranstalteten Tages des offenen Denkmals widmet sich einem zentralen Thema der Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts. Die optische Täuschung des Auges ist dabei nicht nur spielerisches Gestaltungsmittel der Barockepoche, sondern gleichzeitig auch kreatives Ausdrucksmittel, um den vorherrschenden Zeitgeist und das damit verbundene Lebensgefühl im besten Wortsinn zu veranschaulichen. Hintergründe und Ausdrucksformen einer derartigen Illusionskunst sollen im Laufe eines Vortrages anhand von vielfachen Beispielen kirchlicher wie profaner Kunst aufgezeigt werden. Da zentrale Fresken der Basilika derzeit leider nicht sichtbar sind, werden die entsprechenden Motive in Bildern vorgestellt und ideengeschichtlich erläutert. Im Mittelpunkt steht dabei die genaue Betrachtung konkreter Kunstdenkmäler und deren Einzelheiten mit einem zentralen Hintergedanken: Ist wirklich alles so, wie es scheint?



1 Nachmittag
Sonntag, 12.09.2021, 15:00 - 16:30 Uhr,
1 Termin(e)
Rainer Michael Hepp
T2060-001-V
VHS, Gebäude Touristinfo, Münsterplatz 1, 88250 Weingarten, Seminarraum
10,00
(keine Ermäßigung)

Belegung: 
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden

Weitere Veranstaltungen von Rainer Michael Hepp

Mi 22.09.21
19:30 – 21:00 Uhr
Weingarten
Weber - Verdi - Bizet
T2120-011
Do 11.11.21
19:30 – 21:00 Uhr
Weingarten
Do 25.11.21
19:30 – 21:00 Uhr
Weingarten
Do 13.01.22
19:30 – 21:00 Uhr
Weingarten
Do 10.02.22
19:30 – 21:00 Uhr
Weingarten