Vom Anfang und Ende des Kapitalismus

Wer den Kapitalismus verändern will, muss ihn zunächst verstehen.
Ulrike Herrmann erklärt, wie der Kapitalismus entstanden ist, woher das Wachstum kommt und warum Geld nicht reich macht. Sie beschreibt, wie der Kapitalismus chaotisch zusammenbrechen wird - und warum man sich dieses Ende nicht friedlich vorstellen darf.
Ulrike Herrmann ist Wirtschaftskorrespondentin der "tageszeitung" (taz). Sie ist ausgebildete Bankkauffrau und hat Geschichte und Philosophie an der FU Berlin studiert. Von ihr stammen die Bestseller "Der Sieg das Kapitals" (Piper 2015) und "Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung" (Westend 2016).
1 Abend, 06.12.2017,
Mittwoch, 18:00 - 20:00 Uhr
1 Termin(e)
Ulrike Herrmann
L1150-021
Hochschule Ravensburg- Weingarten, Hauptgebäude, Doggenriedstraße , 88250 Weingarten, Raum: H002
Belegung: