Multi-Media-Schau
Wasserwelten III
Der Altshauser Weiher, der Königseggsee und das Pfrunger-Burgweiler Ried

Der Autor studiert und beobachtet seit nunmehr 50 Jahren das Geschehen in unseren heimischen Feuchtgebieten. Die Entstehung, ihre Veränderung und die Bewohner  aus der Tier- und Pflanzenwelt sind Gegenstand der Untersuchung.
Die Deutsch-Ordensritter von Altshausen schufen bereits um 1276 durch einen Dammbau den ortsnahen, künstlichen Weiher.  Von der ursprünglich 75 ha großen Wasserfläche sind gegenwärtig vielleicht noch 10 ha übrig. Und die Verlandung schreitet fort. Seit 1974 stehen 50 ha Wasser, Schilf und Bruchwald unter Naturschutz.

Der Königseggsee - im Volksmund besser bekannt als "Hoki-See" - ist ein natürliches Stehgewässer, was schon die Bezeichnung "See" zum Ausdruck bringt. Ein Gletscher der Würm-Eiszeit hobelte vor etwa 15 Tsd. Jahren die nun mit Wasser gefüllte Mulde aus. Die heute noch 17 ha große Seenfläche ist ebenfalls nur ein kläglicher Rest einstiger Größe. Ursprünglich 14 m tief, misst er heute nur noch max. 9 m. Er ist Teil eines Landschaftsschutzgebietes.

Das Pfrunger-Burgweiler Ried ist mit 2.600 ha Moorfläche - nach dem Federsee-Ried - das zweitgrößte Moor SW-Deutschlands.  Auch dieses Feuchtgebiet geht auf Gletscherarbeit zurück. Das Eis verriegelte durch Moränenwälle bei Ostrach und Wilhelmsdorf die Tal-Aue, wodurch die Ostrach aufgestaut wurde.  Das Besondere: Ein Großteil der entwässerten und landwirtschaftlich genutzten Moorflächen wurde durch ein Naturschutz-Großprojekt renaturiert. Ein gut ausgebautes Wanderwege-Netz ermöglicht nun  gefahrloses Erleben. Die Forst BW hat 441 ha Bannwald ausgewiesen und ein fast 40 Meter hoher Beobachtungs-Turm der Gemeinde Ostrach erlaubt den Blick aus der Vogelschau.  Mittlerweile wimmelt es wieder von Vögeln, Libellen und bunten Faltern. Film-Sequenzen zeigen die neuerlich entstandene Arten-Vielfalt  im Ried.

1 Abend, 27.02.2018,
Dienstag, 20:00 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
Lothar Zier
M1100-01W5
Dorfgemeinschaftshaus Blitzenreute, Kirchstraße 10, 88273 Fronreute, Blitzenreute
5,00
(Abendkasse)
Belegung: