Oper: "Die verkaufte Braut" von Bedřich Smetana: 95,- EUR
Nationaltheater München

Wohl am bekanntesten dürfte Friedrich Smetana (1824-1884) durch die sinfonische Dichtung "Die Moldau" geworden sein, wo er der Geschichte und Landschaft seiner Heimat huldigt. Als Dirigent am Prager Nationaltheater schuf Smetana aber auch zahlreiche Opern, von denen die "Verkaufte Braut" sicherlich die populärste ist. Dies mag wohl auch daran liegen, dass das 1866 in Prag uraufgeführte Meisterwerk heiterer Opernkunst komödiantischen Witz mit typisch böhmisch-tschechischen Kolorit verbindet. Die Liebesgeschichte um Marinka und Jenik wird dabei eingekleidet in die mitreißende Klangwelt von Polkas und schwungvollen Chören mit volksliedhaft wirkenden Melodien. Der von der Kritik begeistert aufgenommenen Inszenierung am Münchner Nationaltheater gelingt es in außerordentlicher Weise, die situationskomischen Elemente des Librettos originell herauszuarbeiten. Künstlerisch und musikalisch dürfen sich die teilnehmenden Opernfreunde wieder auf einen Hochgenuss freuen.



Bitte beachten Sie: Für diese Oper gibt es Plätze in drei Preiskategorien. Dies ist die Kategorie 95€.
Die Buskosten betragen für alle Teilnehmer 44€, die Sitzplätze werden nach der jeweiligen Preiskategorie dazu gerechnet. Bitte beachten Sie die verschiedenen Angebote bei Ihrer Anmeldung. Aufgrund der frühzeitigen Kartenvergabe durch die Bayerischen Staatstheater ist eine rechtzeitige Anmeldung unbedingt erforderlich.
Anmeldeschluss: 20.09.2019 - danach ist kein kostenfreier Rücktritt mehr möglich. Die Fahrt wird von der Firma Omnibus Grabherr, 88289 Waldburg durchgeführt.

1 Mittag, 10.01.2020
Freitag, 15:00 - 00:30 Uhr,
1 Termin(e)
Rainer Michael Hepp
P2121-011-R
139,00
(Fahrt inkl. Karte und Einführung, keine Ermäßigung)

Belegung: 
 (Kurs ist belegt, Anmeldung auf Warteliste möglich.)

Weitere Veranstaltungen von Rainer Michael Hepp

Mi 25.09.19
19:30 - 21:00 Uhr
Weingarten
 neu 
Tiepolo: Der beste Maler Venedigs
P2061-011-R
Sa 16.11.19
07:15 - 19:00 Uhr
Stuttgart
 neu 
Nationaltheater München
P2121-021-R
Fr 10.01.20
15:00 - 00:30 Uhr
 neu 
Nationaltheater München
P2121-031-R
Fr 10.01.20
15:00 - 00:30 Uhr