Musik und Literatur am Hofe des Sonnenkönigs (ausgefallen)

Welche zentrale Bedeutung unter den Künsten am Hofe des Sonnenkönigs Ludwigs XIV. der Literatur und Musik zukam, zeigen die beiden wohl bekanntesten Künstlerpersönlichkeiten der höfischen Welt von Versailles. Jean-Baptiste Molière (1627-1673) gilt als der wohl bedeutendste Komödiendichter der europäischen Literaturgeschichte, dessen Werke gesellschaftliche Missstände und allgemein menschliche Schwächen anprangern und damit trotz des entstehungsgeschichtlichen Kontextes eine gewisse Zeitlosigkeit besitzen. In enger Zusammenarbeit mit dem ursprünglich aus Italien stammenden Jean-Baptiste Lully (1632-1687) entsteht mit der 'comédie-ballet' eine gänzlich neue Kunstform, die Literatur, Oper und Tanz miteinander verbindet. Mit "Der Bürger als Edelmann" wurde ein gesellschaftskritisches Thema erschaffen, das sich bis in das Opernschaffen des 20. Jahrhunderts hinein wiederfinden lässt. In welcher Form sich Literatur und Musik am Hofe von Versailles präsentieren, soll zentraler Schwerpunkt dieses Themenabends sein.



01.02.2024 (1-mal) 19:30 - 21:00 Uhr,
X2013-011
10,00 € (keine Ermäßigung) (nicht rabattierbar)